Kodex & Hausregeln

Kodex


Jugendbewegte Gruppen gibt es auf der Welt zu Hauf. Wir alle haben verschiedene Sitten, Bräuche und Gewohnheiten. Einige tragen Halstücher, die anderen Abzeichen, einige einen Affen, die anderen einen modernen Wanderrucksack, die einen nehmen Gebetsbücher und andere Luftmatratzen mit auf Fahrt oder Lager. Dies sind einige von den vielen bunten Unterschieden, die uns ausmachen und begleiten werden.

Als teilnehmende, mitorganisierende oder leitende Person des schwarzbunt 2020 akzeptiere ich diese Unterschiede uneingeschränkt und gebe niemandem das Gefühl, mehr oder weniger Teil des Ganzen zu sein! Vielleicht nutze ich sogar die Gelegenheit, neue Eindrücke zu sammeln, Erfahrungen auszutauschen und Neues für mich mitzunehmen.

Hausregeln


Als Teilnehmende*r, Mitorganisator*in, Veranstalter*in von schwarzbunt 2020...
  • ...habe ich eine offene, tolerante und wertschätzende Haltung gegenüber Persönlichkeit, Sexualität und Herkunft meines Gegenübers.
  • ...nehme ich Abstand von jeglicher Art verbaler, körperlicher oder psychischer Gewalt.
  • ...akzeptiere und respektiere ich jegliche Art Grenze meines Gegenübers.
  • ...ist mir bewusst, dass ein „Nein“ durch Worte, Gesten oder Blicke ausgedrückt werden kann und nicht gerechtfertigt werden muss.
  • ...stehen mir, wann immer ich mich von jemandem, auf welche Art auch immer, angegriffen, erniedrigt, belästigt, beleidigt, bedroht oder sonst unangenehm angegangen fühle, Mitglieder des Arbeitskreises Schutzkonzept zur Seite; ich habe immer die Möglichkeit, eine dieser Personen anzusprechen und mir helfen zu lassen.
  • ...kann ich mich ebenfalls an eine/n dieser Ansprechpartner*innen wenden, wann immer ich eine der oben genannten Situationen beobachte, oder zu beobachten meine.